1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienCorona-Zeiten: Wo gibt es jetzt Beratung für Eltern?

Nationales Zentrum Frühe Hilfen

Corona-Zeiten: Wo gibt es jetzt Beratung für Eltern?

Übersicht über professionelle und ehrenamtliche Beratungsmöglichkeiten für (werdende) Eltern per Telefon oder Online-Beratung

Schlagwort(e):Beratung, Coronavirus, Eltern

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus fallen zurzeit Eltern-Kind-Gruppen aus. Familienzentren haben dicht gemacht und viele Anlaufstellen der Frühen Hilfen sind für den Publikumsverkehr weitgehend geschlossen. An wen können sich Schwangere und Eltern mit Kindern bis 3 Jahre jetzt wenden, wenn sie Fragen und Sorgen rund um die Familie haben? Wer hört ihnen zu oder berät sie, wenn sie in Not oder in einer Konfliktsituation sind? Hier finden Sie eine Übersicht an professionellen und ehrenamtlichen Beratungsmöglichkeiten für (werdende) Eltern per Telefon oder Online-Beratung.

Die passende Beratungsstelle vor Ort können Sie über die folgenden bundesweiten Suchen finden:

Weitere, ständig aktualisierte Informationen zu telefonischer oder Online-Beratung:
https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

Kontakt:
© Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Maarweg 149-161, 50825 Köln, Tel.: 0221 8992-0, Fax: 0221 8992-300
E-Mail:


zurück zur Übersicht