1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienDeutschland kann Integration: Potenzial fördern, Integration, fordern, Zusammenhalt stärken.

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Deutschland kann Integration: Potenzial fördern, Integration, fordern, Zusammenhalt stärken.

12. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Schlagwort(e):Forschung, Geflüchtete, Integration, Migration

Der 12. Bericht der Beauftragten stellt die wichtigsten Entwicklungen und Erkenntnisse im Aufgabenbereich der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration für den Zeitraum August 2016 bis April 2019 vor.

Etwa: Integration in den Arbeitsmarkt gelingt immer besser. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und Auszubildenden mit Einwanderungsgeschichte ist gestiegen. Aber: Das Armutsrisiko ist für diese Menschen größer. Und Frauen stehen noch vor einem anderen Problem.

Der Bericht sieht Handlungsbedarf bei der Integration von Frauen und Mädchen in den Arbeitsmarkt. Das gilt auch für Hochqualifizierte. So sind rund 90 Prozent der deutschen Frauen mit Hochschulabschluss erwerbstätig, Frauen mit ausländischem Pass nur zu knapp 60 Prozent. Die Lage verschlechtert sich mit geringeren Bildungsabschlüssen. Eine sehr gute Nachricht: Die 15- bis unter 20-Jährigen erreichen im Vergleich zu 2007 deutlich höhere Schulabschlüsse, also Abitur, Fachhochschulreife oder mittlere Abschlüsse.

Zusammenfassung der Schwerpunkte und Downloadmöglichkeit des Integrationsberichts:
https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/service/daten-und-fakten/fakten/12-integrationsbericht


zurück zur Übersicht