1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

M. Arouna, I. Breckner, U. Ibis, J. Schroeder, C. Sylla

Fluchtort Stadt

Explorationen in städtische Lebenslagen und Praktiken der Ortsaneignung von Geflüchteten

Schlagwort(e):Geflüchtete, Integration, Lebenswelt

Im Begriff Fluchtort Stadt ist die der Studie zugrunde liegende These ausgedrückt, dass fluchtfolgebedingte Prozesse als ein integraler Bestandteil von Stadtentwicklung betrachtet werden müssen. Bezüge zum Thema Flucht/Geflüchtete und (flucht-)spezifische Entwicklungsprozesse werden am Beispiel von Hamburg auf struktureller Ebene, im administrativ-institutionellen Kontext, in der sozialräumlichen Dimension sowie im gesellschaftlichen Diskurs rekonstruiert. Zentral sind dabei die Perspektiven der Geflüchteten als Akteur_innen, ihre Sicht- und Handlungsweisen und individuelle Aneignungspraktiken am Fluchtort Stadt.

Weitere Informationen:

M. Arouna, I. Breckner, U. Ibis, J. Schroeder, C. Sylla
Fluchtort Stadt
Explorationen in städtische Lebenslagen und Praktiken der Ortsaneignung von Geflüchteten
Springer VS 2019, 1. Aufl., 288 S.
Print  ISBN 978-3-658-26870-1
39,99 €
E-Book ISBN 978-3-658-26871-8
29,99 €


zurück zur Übersicht