1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienGeflüchtete und Corona: Ausgangsbeschränkungen und Tipps für Eltern

Refugio München

Geflüchtete und Corona: Ausgangsbeschränkungen und Tipps für Eltern

Schlagwort(e):Coronavirus, Eltern, Geflüchtete, Kinder, Medien

Corona, Ausgangsbeschränkungen, Einschränkungen im Alltag – gerade für Geflüchtete und vor allem, wenn sie noch in Sammelunterkünften leben, ist das Stress pur. Die Situation löst Ängste und Hilflosigkeit aus. Wie können gerade Menschen in engen Unterkünften sich selbst helfen? Wie können Eltern mit Fluchthintergrund ihren Kindern helfen?

Wir haben Videos auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Dari erstellt und erklären darin, wie sich die aktuelle Situation auf geflüchtete Menschen auswirken kann und welche Probleme sich daraus ergeben können. Es werden Ratschläge gegeben, wie man mit diesen Belastungen umgehen kann.

Die Ausgangsbeschränkungen und allgemeinen Einschränkungen im Alltag belasten gerade auch Familien mit Kindern: Langweile, Frust, die Schule, Kindergarten und Freunde fehlen. Wir erklären was Eltern in der Corona-bedingten schwierigen Situation tun können.

Zu den Videos:
https://www.youtube.com/channel/UCYzwRsZxdU11tRbrvGRGcsA
Weitere Infirmationen:
https://www.refugio-muenchen.de/
Kontakt:
Refugio München
Rosenheimer Str. 38, 81669 München

www.refugio-muenchen.de


zurück zur Übersicht