1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienHochqualifizierte Transmigrantinnen

Nora Warrach

Hochqualifizierte Transmigrantinnen

Bildungswege und Migrationserfahrungen zwischen Befremdung und Beheimatung

Schlagwort(e):Bildung, Frauen, Migration, Türkische Herkunft

An der Gruppe türkeistämmiger hochqualifizierter Frauen, die ein transnationales Leben zwischen Deutschland und der Türkei führen, wird nachgezeichnet, wie sie vor ihrem Bildungshintergrund mit Befremdungserfahrungen umgehen und wie sie Beheimatungsstrategien entwerfen. Der Einblick in die Biografien der hochqualifizierten Transmigrantinnen zeigt, dass sich „Zugehörigkeitsgrenzen“ verschieben und „Werte-Patchworks“ entstehen. Gerade ihre Erfahrungen der Etikettierung als „Fremde“ nehmen sie als Chance denn als Schicksal wahr, die letztlich als Motor für ihr Streben nach Selbstverwirklichung fungieren. Damit brechen sie stereotypisierte Bilder über türkeistämmige Frauen auf.

Weitere Informationen:
Nora Warrach
Hochqualifizierte Transmigrantinnen
Bildungswege und Migrationserfahrungen zwischen Befremdung und Beheimatung
Springer VS 2020, 1. Aufl., 282 S.
Print ISBN 978-3-658-27704-8
44,99 €
E-Book ISBN 978-3-658-27705-5
34,99 €

 


zurück zur Übersicht