1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienMusliminnen und Muslime in ländlichen Räumen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Friedrich-Ebert-Stiftung, Robert Bosch Stiftung (Hg.)

Musliminnen und Muslime in ländlichen Räumen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Wie kann Verwaltung neue Aufgaben meistern? (Timon Perabo Autor)

Schlagwort(e):Integration, Muslime, Religion

Wie gelingt die Integration von muslimischen Gemeinden in kleineren Kommunen Ostdeutschlands? Diese Frage beantwortet ein Gutachten der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Robert Bosch Stiftung anhand von Erfahrungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Politikwissenschaftler Timon Perabo zeigt, wie Kommunen die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit achten, auftretende Hürden im Miteinander überwinden und das Zusammenleben aller Menschen vor Ort stärken.

Weitere Informationen:

Friedrich-Ebert-Stiftung, Robert Bosch Stiftung 2018
Musliminnen und Muslime in ländlichen Räumen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
Wie kann Verwaltung neue Aufgaben meistern?
Arbeitspapier Religion und Politik 5, 92 S.
ISBN 978-3-96250-194-5
Kontakt:
Dr. Dietmar Molthagen für die Friedrich-Ebert-Stiftung Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin
Tel.: 030 26935 7322, E-Mail: Dietmar.Molthagen(at)fes.de
Volker Nüske für die Robert Bosch Stiftung GmbH
Heidehofstr. 31, 70184 Stuttgart
Tel.: 0711 46084 673, E-Mail: Volker.Nueske(at)bosch-stiftung.de
Download der Studie:
https://www.bosch-stiftung.de/...


zurück zur Übersicht