1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienNarrative kultureller Transformationen

Hamid Tafazoli

Narrative kultureller Transformationen

Zu interkulturellen Schreibweisen in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart

Schlagwort(e):Kommunikation, Sprache

Das Weltbild der Moderne umfasst mit dem Begriff „Zeitgeist“ Versuche, die Denkweise und Eigenart einer bestimmten Epoche zu vergegenwärtigen. Mit dem literarischen Erzählen als Medium der Kulturerzeugung stellt Hamid Tafazolis Studie diejenigen Artikulationsformen in den Mittelpunkt, an denen sich die Welt- und Selbstbilder der Kulturen ablesen lassen. Sie richtet den spezifischen Blick auf Erzählungen, die das kulturelle Gedächtnis Deutschlands und Irans gestalten, und begründet, dass Migration lediglich eine der epochalen Komponenten der Artikulationsformen ausmacht, auf die der „Zeitgeist“ keineswegs reduziert werden kann.

Weitere Informationen:

Hamid Tafazoli
Narrative kultureller Transformationen
Zu interkulturellen Schreibweisen in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart
Transcript 2019, 1. Aufl., 532 S.
Print ISBN 978-3-8376-4346-6
49,99 €
PDF ISBN 978-3-8394-4346-0
49,99 €


zurück zur Übersicht