1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienSprachbiographien in der Migrationsgesellschaft

Nadja Thoma

Sprachbiographien in der Migrationsgesellschaft

Eine rekonstruktive Studie zu Bildungsverläufen von Germanistikstudent*innen

Schlagwort(e):Bildung, Migration, Sprache

Die Bedeutung migrationsgesellschaftlich dominanter Sprachen für Bildungserfolg gilt als unumstritten. An der Schnittstelle von Soziolinguistik und bildungswissenschaftlicher Biographieforschung untersucht Nadja Thoma auf der Basis erzählter Lebensgeschichten, wie nicht dominant positionierte Germanistikstudierende ihre Sprachbiographien konstruieren, welche Erfahrungen sie an Bildungsinstitutionen machen und wie sich ihre Haltungen zu Sprache(n) lebensgeschichtlich verändern.

Die Studie liefert mit ihrem biographieanalytischen Ansatz einen differenzierten Beitrag zu bislang wenig beachteten Aspekten sprachbiographischer Forschung.

Weitere Informationen:

Nadja Thoma: Sprachbiographien in der Migrationsgesellschaft
Eine rekonstruktive Studie zu Bildungsverläufen von Germanistikstudent*innen
Transcript Verlag 2018, 1. Aufl., 402 S.
Print ISBN: 978-3-8376-4301-5
44,99 €
PDF ISBN: 978-3-8394-4301-9
44,99 €


zurück zur Übersicht