1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienTrauma bei Kindern und Jugendlichen

Monika Dreiner

Trauma bei Kindern und Jugendlichen

Schlagwort(e):Jugendliche, Kinder, Traumatisierung

Wird ein Kind oder Jugendlicher traumatisiert, hat dies immer Auswirkungen auf das gesamte Familiensystem, selbst wenn nicht alle Familienmitglieder die belastende Situation erlebt haben. Traumatisierte Kinder und Jugendliche versuchen, die veränderte Wahrnehmung von sich und ihrer Umwelt, die veränderte Vorstellung von der Welt und das veränderte Selbstbild in Einklang zu bringen mit dem, was sie bisher erlebt haben. Es dominieren Gefühle wie Hilflosigkeit und Ohnmacht, Wut oder Ekel.

Häufig verlieren sie nach einem traumatischen Ereignis das Vertrauen in sich und in die wichtigsten Bezugspersonen. Sie glauben nicht mehr daran, dass Freunde oder Familie ihnen helfen wollen. Die traumatisierende Erfahrung hat alle bisher gültigen Maßstäbe verändert. Nichts scheint mehr so zu sein wie vor dem Ereignis.

Für Angehörige und Helfer, die ein traumatisiertes Kind oder Jugendlichen begleiten, heißt das zuerst zu akzeptieren, dass das manchmal fast verrückt anmutende oder nervige Ver-halten aus deren Sicht sinnvoll ist. Kinder und Jugendlichen setzen alles daran, nie wieder eine traumatisierende Erfahrung machen zu müssen.

Die Autorin und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin Monika Dreiner erklärt in ihrer 44-seitige Broschüre „Trauma bei Kindern und Jugendlichen“ mögliche Beschwerden, Reaktionen und Verhaltensweisen traumatisierter Kinder und Jugendlicher in Abhängigkeit vom Alter. Was passiert bei einem Trauma? Wie wirkt sich die Traumatisierung auf die Betroffenen und das System aus?  

Die Broschüre stellt Eltern, Familienangehörigen und weiteren Bezugspersonen wie Lehrkräften und Erzieher*innen Informationen und Tipps zur Verfügung, die helfen, betroffene Kinder und Jugendliche zu verstehen, zu begleiten und bei der Verarbeitung der traumatisierenden Erfahrungen zu unterstützen. Sie ist verständlich und praxisbezogen geschrieben und eignet sich als Informationsmaterial zum Auslegen in psychosozialen Beratungsstellen, Arztpraxen, therapeutischen und sozialen Einrichtungen, Jugend- und Gesundheitsämtern. Angehörigen kann sie in Beratungsgesprächen als zusätzliche Information ausgehändigt werden.

Weitere Informationen:

Monika Dreiner
Trauma bei Kindern und Jugendlichen
Bestellung:
Einzelne Broschüren gegen Zusendung von 4 x 80 ct-Briefmarken pro Exemplar
Stichwort: Trauma bei Kindern und Jugendlichen
Adresse:
Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK) GmbH
Clemensstraße 5–7
50676 Köln


zurück zur Übersicht