1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Patrice Poutrus

Umkämpftes Asyl

Vom Nachkriegsdeutschland bis in die Gegenwart

Schlagwort(e):Asyl- und Migrationsrecht, Forschung, Geflüchtete

Beide deutsche Staaten nahmen das Recht politisch Verfolgter auf Asyl 1949 in ihre Verfassungen auf. Doch was bedeutete das konkret, wie wird es angewendet?

Patrice Poutrus untersucht die Entwicklung des Asylrechts in Deutschland von der Nachkriegszeit über die Grundgesetzänderung von 1993 bis in die Gegenwart. Welche Konsequenzen ergaben sich aus dem sogenannten Asylkompromiss für das Anerkennungsverfahren, die Aufnahme von Geflüchteten und die europäische Migrationspolitik? Poutrus zeigt, dass es in der Asylrechtdebatte stets um grundlegende Fragen der politisch-moralischen Orientierung der deutschen Gesellschaft geht.

Das Buch ist eine unentbehrliche Lektüre für all jene, die die Konflikte um Asyl und Flucht in den historischen Zusammenhängen verstehen möchten.

Weitere Informationen:

Patrice Poutrus
Umkämpftes Asyl
Vom Nachkriegsdeutschland bis in die Gegenwart
Ch. Links Verlag 2019
248 S.
ISBN: 978-3-96289-036-0
25 €
Als E-Book: 12,99 €


zurück zur Übersicht