1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitMaterialienWie mit anderen Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit umgehen?

Deutscher Caritasverband e. V.

Wie mit anderen Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit umgehen?

Empfehlungen und Hintergründe für eine kultursensible Beratung

Schlagwort(e):Beratung, Geflüchtete, Gesundheitsversorgung, Interkulturelle Öffnung, Migration

Die Broschüre beinhaltet eine Einführung in die verschiedenen Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit. Mit konkreten Beispielen von kulturspezifischen Krankheitskonzepten sollen diese Vorstellungen verdeutlicht werden. Der zweite Schwerpunkt liegt im Bereich des kultursensiblen (Erst-)Gesprächs. Berater_innen bekommen darin Empfehlungen für die Vorbereitung eines kultursensiblen Gesprächs sowie für die Durchführung. Des Weiteren gibt es einen Exkurs zum Thema Psychoedukation und deren Bedeutung in der Beratung von Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund.

Zu der Broschüre gehören zwei Infografiken

  • Ein kultursensibles Gespräch mit Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund
  • Verschiedene Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit,

die in kompakter Form verschiedene Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit sowie zentrale Aspekte in Bezug auf ein kultursensibles (Erst-)Gespräch zusammenfassen. Die dort aufgeführten Reflexionsfragen können im Austausch mit Kolleg_innen die eigenen interkulturellen Kompetenzen sowie die des gesamten Teams fördern.

Infografiken sowie die Broschüre finden Sie als Download unter:
www.caritas.de/fuerprofis/fachthemen/gesundheit/kultursensible-beratung

Kontakt:
Deutscher Caritasverband e. V., Dr. Daniela Ruf
Karlstr. 40, 79104 Freiburg
Tel. +49 (0)761 200-369
E-Mail:
www.caritas.de/kultursensible-Beratung 


zurück zur Übersicht