1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitProjekte und Ideen„Zeig Gesicht für Demokratie, Toleranz und Respekt!“

Kreisverwaltung Mainz Bingen

„Zeig Gesicht für Demokratie, Toleranz und Respekt!“

Schlagwort(e):14336, 1536, 18176, 19456, 20480

Der Fachbereich Asyl und Integration des Landkreises Mainz-Bingen will auf das Grundgesetz mit seinen darin formulierten Grundrechten aufmerksam machen und hat im Laufe des Jahres 2018 das Projekt „Zeig Gesicht für Demokratie, Toleranz und Respekt“ durchgeführt.

In mehreren Workshops kamen Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationshintergrund zusammen, um sich gemeinsam mit den Grundrechten auseinanderzusetzen: Was schützen sie, wen schützen sie und welche Rechte und Pflichten resultieren daraus für jede*n Einzelne*n? Insgesamt waren an dem Projekt mehr als 50 Menschen aus 13 unterschiedlichen Herkunftsländern beteiligt.

Die Erkenntnisse und Ergebnisse aus den Workshops wurden im immerwährenden Fotokalender „Zeig Gesicht für Demokratie, Toleranz und Respekt - heute, morgen, jeden Tag“ festgehalten. Pro Kalenderblatt wird ein Grundrecht behandelt. Jedes Kalenderblatt ist ein Foto, auf dem die Teilnehmer*innen der Workshops sich einem für sie wichtigen Artikel des Grundgesetzes zuordnen und ihn bildlich umsetzen, vorzugsweise an einem markanten Ort im Landkreis Mainz-Bingen. Ein zusätzliches Zitat der abgebildeten Person/en zu diesem Artikel verdeutlicht die zentrale Aussage des Artikels und macht klar, weshalb er für die Person/en wichtig ist und welch hohes Gut er schützt. Die konkrete Planung zur Gestaltung der Fotos erfolgte in den Workshops. Auf der Rückseite eines jeden Kalenderblatts werden in Einfacher Sprache der Gesetzestext erklärt, Links zu Übersetzungen in andere Sprachen eingefügt und andere wichtige Hinweise vermerkt.

Der Kalender ist das sichtbare Ergebnis des Projekts. Er soll zum einen eine Orientierungshilfe für Menschen aus anderen Herkunftsländern sein, ist aber auch als Nachhilfe für die einheimische Bevölkerung zum Thema Demokratie gedacht.

Das Projekt wurde im Dezember 2018 mit dem Brückenpreis 2018 „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz“ von Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgezeichnet.

Kontakt und Bezug:

Der Fotokalender ist erhältlich bei der Netzwerkbeauftragten Ehrenamt des Landkreises Mainz-Bingen, Antoinette Malkewitz, und kostet 5 Euro/Exemplar zzgl. Versandkosten.
Telefon 06132/787-3320
E-Mail: malkewitz.antoinette(at)mainz-bingen.de


zurück zur Übersicht