1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitTagungen / Termine / FortbildungenInterkulturelle Kommunikationsbarrieren abbauen und Zugänge öffnen

AWO Bundesakademie

Interkulturelle Kommunikationsbarrieren abbauen und Zugänge öffnen

Qualifizierung für Migrationsfachdienste

Schlagwort(e):Fortbildung, Interkulturelle Öffnung, Kommunikation, Migration

Zum Einstieg beschäftigen wir uns mit der Frage, wie (Herkunfts-)Kultur und Kommunikation zusammenhängen, um daran zu erkennen, wie Wahrnehmung und Sprechen von gesellschaftlichen Erwartungen geprägt ist. Dies bildet die Grundlage, um die Besonderheiten interkultureller Kommunikation greifbar zu machen und Wertedifferenzen aufzulösen.

Im zweiten Teil des Seminars werden wir das interkulturelle Beratungssetting in den Fokus rücken und basierend auf den Erkenntnissen kultursensible Kommunikationsstrategien erarbeiten und einüben.

Ziel ist es, inhaltliche und sprachliche Kommunikationsbarrieren in einem praxisnahen Austausch abzubauen und Lösungsmöglichkeiten für die interkulturelle Beratungssituation aufzuzeigen.

Zielgruppe:
Fach- und Leitungskräfte aus den Migrationsfachdiensten (MBE, JMD) und aus der Flüchtlingssozialarbeit

Veranstaltungszeit:
11. November, 14 Uhr, bis 13. November 2020, 13 Uhr
Veranstaltungsort:
WeiberWirtschaft eG, Anklamer Str. 38, 10115 Berlin
Kosten:
140 € für AWO-Mitarbeiter*innen und -Mitglieder, 160 € für externe Teilnehmer*innen
Onlineanmeldung:
www.awo-bundesakademie.org
Kontakt:
AWO Bundesverband e.V.
Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin
Telefon: (030) 263 09-0, Fax: (030) 263 09-325 99, E-Mail:


zurück zur Übersicht