1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitTagungen / Termine / FortbildungenRessourcenorientierter Umgang mit traumatisierten Kindern im Vor- und Grundschulalter

AWO Bundesakademie

Ressourcenorientierter Umgang mit traumatisierten Kindern im Vor- und Grundschulalter

8. bis 10. Juni 2020 in Remagen-Rolandseck

Schlagwort(e):Fortbildung, Kinder, Pädagogik, Traumatisierung

Kinder, die traumatisiert wurden, verarbeiten dies auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Es ist für pädagogische Fachkräfte eine große Herausforderung, betroffene Kinder zu verstehen und sie zu stabilisieren.

Das Seminar soll hierzu theoretisches Wissen und praktische Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag vermitteln. Es wird um die Fragen gehen:

  • Was ist ein Trauma und welche Folgen kann eine Traumatisierung haben?
  • Welche Methoden und Ideen helfen Kindern im Alltag zurechtzukommen?
  • Was bietet die Traumapädagogik an Unterstützungsmöglichkeiten?
  • Wie kann ich als Fachkraft mit den Belastungen umgehen, die diese Arbeit mit sich bringt?

Im Seminar werden verschiedene Methoden und Materialien vorgestellt und ausprobiert, es besteht auch die Möglichkeit eigene Fälle mit einzubringen.

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, die mit traumatisierten Kindern im Vor- und Grundschulalter arbeiten

Veranstaltungszeit:
8. Juni, 14 Uhr, bis 10. Juni 2020, 13.00 Uhr
Veranstaltungsort:
AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Am Humboldtstein, 53424 Remagen-Rolandseck
Kosten:
190 € für AWO-Mitarbeiter*innen und -Mitglieder, 230 € für externe Teilnehmer*innen; inkl. Übernachtung/Verpflegung
Onlineanmeldung und weitere Informationen:
https://www.awo-bundesakademie.org/...
Kontakt:
AWO Bundesverband e.V.
Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin
Telefon: (030) 263 09-0, Fax: (030) 263 09-325 99, E-Mail:


zurück zur Übersicht