1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Startseite | Migration, Flucht und GesundheitTagungen / Termine / FortbildungenTeilhabe- und Gesundheitsleistungen für geflüchtete Menschen mit Behinderungen

AWO Bundesakademie

Teilhabe- und Gesundheitsleistungen für geflüchtete Menschen mit Behinderungen

7. bis 8. September 2020 in Berlin

Schlagwort(e):Behinderung, Geflüchtete, Gesundheitsversorgung, Teilhabe

Die Gruppe der geflüchteten Menschen mit Behinderung ist heterogen. Die Menschen unterscheiden sich in ihren Lebensgeschichten, ihren Wünschen, ihrem Alter, in ihren Fähigkeiten, ihren unmittelbaren Teilhabebedarfen und ihrem Aufenthaltsstatus. Geflüchtete Menschen mit Behinderung haben in Deutschland einen grundsätzlichen Anspruch auf bestimmte Sach- und Dienstleistungen oder die Vermittlung einer barrierefreien Wohnung.

Ziel des Seminars ist es, haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Sozialen Arbeit im Kontext von Flucht, Migration und Behinderung fachlich weiterzubilden, damit sie geflüchtete Menschen mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen fundiert beraten und unterstützen können.
Kenntnisse des Aufenthaltsrechts sind Voraussetzung für eine Teilnahme.

Zielgruppe:
Haupt- und ehrenamtlich Beschäftigte in der Migrations- und Flüchtlingssozialarbeit, Fachkräfte der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe

Veranstaltungszeit:
7. September, 13 Uhr, bis 8. September 2020, 13 Uhr
Veranstaltungsort:
WeiberWirtschaft eG, Anklamer Str. 38, 10115 Berlin
Kosten:
120 € für AWO-Mitarbeiter*innen und –Mitglieder, 140 € für externe Teilnehmer*innen; inkl. Seminarverpflegung. Die Übernachtung ist selbstständig und auf eigene Kosten zu organisieren.
Onlineanmeldung:
www.awo-bundesakademie.org
Kontakt:
AWO Bundesverband e.V.
Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin
Telefon: (030) 263 09-0, Fax: (030) 263 09-325 99, E-Mail:


zurück zur Übersicht