Seiteninhalt

Foto eines Leuchtturms als Symbol der Orientierung
mehr

Aufruf: Beiträge zum neuen Schwerpunkt Flüchtlinge gesucht!

 
Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Der InfoDienst informiert Fachmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der Gesundheitsförderung über aktuelle Medien und Veranstaltungen.

Der InfoDienst soll Ihnen helfen, gezielt Informationen und Erfahrungen von anderen zu erhalten und soll dazu beitragen, daß Sie mit anderen in der Gesundheitsförderung Tätigen in Kontakt treten.

Der InfoDienst bietet Hinweise auf Veranstaltungen, auf gesundheitsrelevante Tage, Projektberichte, Dokumentationen, Endadressatenmedien und Fachbücher. Materialien mit Hintergrundinformationen, Forschungsergebnissen, Theorien, Strategien und Konzepten der Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung haben in den letzten Jahren eine besondere Bedeutung gewonnen.

Die Beiträge sind in der Regel nicht geprüft und nicht bewertet. Jeder muß selbst entscheiden, wie hilfreich die Materialien für die eigene Arbeit und wieweit beschriebene Aktivitäten auf das eigene Arbeitsfeld übertragbar sind. Die Berichte liefern also keine Rezepte. Sie sollen Grundlage sein, um bei näherem Interesse mit den Verfassern der Papiere gezielten Kontakt aufzunehmen.

Der InfoDienst erscheint ständig aktualisiert im Internet, sowie als monatlicher E-Mail-Newsletter.

Die Redaktion freut sich über Beiträge und Anregungen.

 
Migration, Flüchtlinge und Gesundheit

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gibt den Informationsdienst Migration, Flüchtlinge und öffentliche Gesundheit heraus: vier Mal jährlich (Januar, April, Juli und Oktober) gedruckt und ständig aktualisiert im Internet.

Er ist aus dem InfoDienst des bundesweiten Arbeitskreises Migration und öffentliche Gesundheit hervorgegangen.

Zielgruppe des Infodienstes sind alle, die auf dem Gebiet Migration, Flüchtlinge und Gesundheit arbeiten.

Themen des InfoDienstes:

  • Termine, Tagungen, Fortbildungen
  • Materialien
  • Projekte und Ideen
  • Im Fokus


Die Leserinnen und Leser dieses Informations-Dienstes sind herzlich eingeladen, der Redaktion Beiträge, Anregungen, Hinweise zu jeder Rubrik zu schicken.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.